Wehrt Euch und repariert Eure Smartphones

Wehrt Euch und repariert Eure Smartphones

Moderne Smartphones sind deutlich schöner als die ersten Modelle. Statt Kunststoff verwenden inzwischen fast alle Hersteller für ihre Produkte Glas und oft auch Aluminium. Das Resultat sind glatte, robust anmutende Geräte. Doch wenn sie zu Boden gehen, ist es mit der Robustheit schnell zu Ende. In mehreren Selbstversuchen, beim Besuch im Repair Café und im Gespräch mit diversen Profis lernte ich viel über die Ersatzteil-Politik der Hersteller und komme zu einem traurigen Schluss.

Bei all den Beteuerungen zu mehr Nachhaltigkeit, Klagen um endende Ressourcen und dem Ärger mit dem Recycling dürfte es doch eigentlich gar nicht so sein, wie es ist. Habt Ihr schon einmal versucht, ein Smartphone selbst zu reparieren? Oder es einem Profi gegeben, der Euch ein neues Display-Glas oder einen Akku einsetzen soll? Regelmäßig kommt der Spruch „lohnt nicht mehr“ oder „kostet mehr als ein neues Gerät“. Das kann doch nicht stimmen, dachte ich mir. Doch oft wurde die Hoffnung enttäuscht. Und dann traf ich auf Repair Cafés.

Was ist ein Repair Café?

In etlichen Städten der Welt wehren sich Freiwillige dagegen, dass alte Geräte nur wegen eines kleinen Defekts durch neue ersetzt werden sollen. Mit Lötkolben, Schraubenzieher und gelegentlich auch einer Nähmaschine bewaffnet, erwarten sie uns in Cafés oder Gemeindezentren und wollen unsere kaputten Sachen reparieren; teils „aus reinem Sportsgeist“, sagt mir Ralf.

repair cafe top down 2019 11 22
Im Repair Café beweist Ralf Sportsgeist. / © AndroidPIT

Seines Zeichens Elektroniker, hat Ralf später noch einmal studiert und ist inzwischen im Vertrieb tätig. Nichtsdestotrotz findet er nach all den Jahren noch immer regelmäßig an Freitagabenden die Zeit, vier Stunden kostenlos kaputt(geglaubt)e Geräte wieder in Gang zu setzen. Die Grundidee, so sind sich alle Helfenden und die Veranstalter einig, sei „Hilfe zur Selbsthilfe“. „Dennoch sitzen die meisten ‚Patienten‘ [denn wir sind keine Kunden, Anm. d. Red.] nur fragend daneben, während wir hier das meiste selbst machen.“

Nur selten sieht man in einem solchen Repair Café jedoch ein Smartphone; meistens sind es Laptops, Staubsauger, Radios, Kaffeemaschinen. Der Grund ist offensichtlich: Smartphones sollen offenbar nicht mehr repariert werden. Anders als einen Laptop (aber auch schon längst nicht mehr alle) könnt Ihr Smartphones in der Regel nicht ohne Tricks öffnen. Eine Recherche bei YouTube (die auch im Repair Café oft ad hoc geschieht) zeigt oft, wie jemand mit Rasierklinge, Heißfön, Molybdendraht und reichlich Geschick das Glas vom eigentlichen Display trennt. Bestellt Ihr diese Materialien im Internet, landet Ihr wahrscheinlich beim Verfassungsschutz auf einer Liste.

Was ist mit Samsung los?

Bereits vor drei Jahren hatten wir uns mit dem Reparatur-Experten Moritz Zyrewitz zum Thema Ersatzteil-Verfügbarkeit unterhalten. Insbesondere Samsung stellte der Fachmann ein schlechtes Zeugnis aus. Denn Samsung monopolisiert die Herstellung von Ersatzteilen. Vermutlich begründet das der Hersteller damit, dass er durch fehlerhaft reparierte Geräte einen Image-Schaden befürchtet.

Hoffentlich erkennt Samsung bald, dass seine Wegwerf-Hardware langfristig einen größeren Image-Schaden bedeuten kann. Als ich neulich auf eBay ein gebrauchtes Galaxy Tab S2 für 97 Euro ersteigerte, wollte ich dessen gebrochenes Display nach Erhalt ersetzen lassen. Nachdem ich die obere Methode aufgegeben hatte (ich bestellte das Displayglas sogar schon bei Ali-Express für rund 20 Euro inkl. Versand) gab ich schnell auf und holte mir Angebote mehrerer Reparatur-Dienstleister ein.

Sie würden mir das Display nur komplett tauschen, „weil Kunden nach einem Nur-Glas-Austausch oft nach einem halben Jahr unzufrieden wiederkommen.“ Kostenpunkt dieser Komplett-Reparatur: 280 Euro. Die so veranschlagten Gesamtkosten von 380 sind ein gutes Budget, um ein neues Tablet beim Black Friday abzustauben. Seit meinem alten Artikel änderte sich also wenig:

Apple und Honor haben günstige Ersatzteile, aber …

Ganz anders als bei Samsung sieht es bei Apple und zahlreichen anderen Herstellern von Android-Smartphones aus. Dort bekommt Ihr mit etwas Geschick unglaublich günstige Ersatzteile. Beim ersten Lebensjahr unseres Kindes begleitete uns das Honor 8 Pro und es glitt uns beim Hantieren mit dem Nachwuchs regelmäßig aus der Hand. Selbst die Schutzhülle konnte nicht verhindern, dass ich insgesamt viermal das Display getauscht habe.

Doch schon nach der ersten Reparatur sah ich Displayschäden mit dem Honor-Smartphone deutlich entspannter. Nicht nur ist der Display-Tausch mit dem Gerät recht simpel. Auch kostet das Ersatz-Display inklusive Rahmen und dem nötigen Werkzeug bei Ali-Express nur rund 25 Euro inklusive Versandkosten aus China. Der Haken: Die Lieferzeit beträgt jedes Mal zwischen vier und sechs Wochen. Bei dem Preis bestellte ich beim darauffolgenden Mal gleich zwei Displays; also Ersatz für den Ersatz.

ali express honor display 2019 11 22
Ali Express liefert Ersatz-Displays binnen weniger Wochen kostenlos nach Deutschland. / © AndroidPIT

Ali-Express kann eine Hilfe sein

Das Honor-Gerät entpuppte sich jedoch als Glücksfall. Meinen Optimismus hätte ich einer Nachbarin ersparen sollen. Ein Display für ihr iPhone SE konnte ich bei Ali-Express für elf Euro finden; auch hiervon bestellten wir gleich zwei. Doch beim Einbau wich die Euphorie schnell der Ernüchterung: Smartphone-Reparatur kann kompliziert sein. Damals kannte ich die Repair-Cafés in der Nachbarschaft noch nicht. Dort wäre die Reparatur sicherlich gelungen. Nun sitzt meine Nachbarin auf einem kaputten iPhone und zwei neuwertigen Displays.

Alternativ zu Ali-Express könnt Ihr etliche Ersatzteile ähnlich preiswert bei eBay und im Amazon Marketplace finden. Wirklich preiswerte Ersatz-Displays findet Ihr unter anderem für Geräte der Marken …

  • Apple
  • Honor
  • Huawei
  • Samsung
  • LG
  • Sony

Teure Ausnahmen sind Geräte mit Samsung-Edge-Displays; darunter fallen auch manche Huawei-Smartphones. Bei Ali-Express sind die Teile weiterhin deutlich günstiger als im Laden um Eure Ecke. Einen Hinweis auf die „Reparierbarkeit“ eines Smartphone liefert die Liste des Reparatur-Portals iFixit:

Beim Einbau hilft ein Video, das etliche Händler gleich ins Inserat einbinden. Aber ich würde eher dazu raten, dass Ihr ein Repair Café in Eurer nähe findet. Es gibt sie wirklich überall.

Findet ein Repair Café in Eurer Nähe:

Zusammen gegen den Strom

In einem anderen Repair Café in der Rigaer Straße, zwischen dem Jugend-Widerstandsmuseum und besetzten Häusern, erklärte mir der von der Kommune zum „Repair Consultant“ ernannte Rentner Helmut, warum er inzwischen in vier solchen Vereinen mitmacht. „Wir können so nicht weitermachen. Wir können den Fortschritt zwar nicht mehr aufhalten, aber wir können hier einen kleinen Beitrag leisten, dass es nicht in Höchstgeschwindigkeit in die falsche Richtung geht.“

Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.