Stiftung Warentest – Auch günstige Vollautomaten machen guten Kaffee

Stiftung Warentest – Auch günstige Vollautomaten machen guten Kaffee


Kaffeegenuss wie im Café versprechen moderne Vollautomaten für zu Hause.Foto: Caiaimage/Getty Images

“ src=“data:image/gif;base64,R0lGODlhAQABAIAAAAAAAP///yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7″>

Kaffeegenuss wie im Café versprechen moderne Vollautomaten für zu Hause.Foto: Caiaimage/Getty Images

veröffentlicht am

Stiftung Warentest hat insgesamt elf Kaffeeautomaten getestet. Das Ergebnis: Für jedes Budget ist ein guter Vollautomat dabei.

Ob cremiger Cappuccino oder klassischer EspressoKaffeevollautomaten können heute so ziemlich alles aufbrühen. Zehn der elf getesteten Modelle brühen feinen Espresso und schneiden insgesamt gut ab.

Unterschiede gibt es trotzdem, schreiben die Tester in der Dezember-Ausgabe der Zeitschrift „Stiftung Warentest“. Etwa beim Preis. Die günstigste Maschine, die getestet wurde, kostet 269 Euro. Das teuerste Gerät schlägt mit 1000 Euro zu Buche.


„test“, Dezember 2019Foto: Stiftung Warentest

“ src=“data:image/gif;base64,R0lGODlhAQABAIAAAAAAAP///yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7″>

„test“, Dezember 2019Foto: Stiftung Warentest

Mit oder ohne Milchschäumer? Die Antwort darauf sollte beim Kauf eines Vollautomaten klar sein – denn unter anderem orientiert sich daran auch der Kaufpreis.

Sieben der elf Geräte bereiten Milchschaum auf Knopfdruck vor und kosten zwischen 450 und 1000 Euro. Bei zwei Geräten (315 und 535 Euro) muss man die Milch von Hand schäumen – mit ein wenig Übung gelingt das auch.

Wer es noch günstiger will, greift zu Kaffeemaschinen ohne Milchschäumer. Die zwei getesteten Geräte in dieser Kategorie kosteten im Schnitt 310 Euro und 269 Euro.

Der Testsieger

Der Testsieger heißt „Jura ENA 8“ (Version 2019: ca. 900 Euro), Note: 1,9 (Gut). Die Stiftung Warentest schreibt dazu: „Schäumt Milch sehr fein auf. Brüht Espresso besonders flott, allerdings könnte die erste Tasse heißer sein. Auch Kaffeerezepte stehen zur Wahl, aber keine zwei Espressi gleichzeitig möglich.“


Jura ENA 8
Jura ENA 8

Auf Platz zwei in der Kategorie „Vollautomaten mit Milchschaumautomatik“ ist „Caffeo Barista TS“ von Melitta (ca. 865 Euro). Die Maschine macht laut den Testern den besten Espresso. So heißt es im Testbericht: „Brüht den kleinen Schwarzen mit viel fester Crema und intensivem Geschmack. Ist etwas langsam. (…) Einziger Automat mit zwei getrennten Bohnenbehältern für zwei verschiedene Kaffeesorten.“


Caffeo Barista TSFoto: Hersteller

“ src=“data:image/gif;base64,R0lGODlhAQABAIAAAAAAAP///yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7″ width=“1280″>

Caffeo Barista TSFoto: Hersteller

Auch DIESE Vollautomaten sind „Gut“

Der beste Vollautomat mit manuellem Milchaufschäumer ist das Gerät „EP 2220/10“ von Philips (ca. 315 Euro). Die Stiftung Warentest schreibt dazu: „Das kleine Gerät brüht guten, heißen Espresso und Kaffee auf Knopfdruck. Milch lässt sich mit der Dampfdüse gut von Hand schäumen. Etwas lahm: braucht zum Aufheizen rund eine Minute.“


Philips „EP 2220/10“
Philips „EP 2220/10“

Die beste Kaffeemaschine ohne Milchaufschäumer ist laut Testbericht „KV8090“ von Severin (ca. 310 Euro). Stiftung Warentest schreibt dazu: „Die kleine Maschine ist sehr schnell startklar und brüht guten Espresso oder Kaffee. Die erste Tasse des kleinen Schwarzen ist aber etwas kühl. Ohne Regler für die Kaffeestärke. (…) Die Abtropfschale kommt ohne Einzelteile aus und lässt sich dadurch leicht reinigen.

Um günstig an eine gutes Modell zu kommen, empfehlen die Tester: Flexibilität bei Design und Farbe oder Plastik- statt Edelstahlfront. Außerdem kann ein Vorgänger-Modell deutlich günstiger sein, aber dennoch eine gute Ausstattung haben.

Blackfriday