Serviceplan: Haus der Kommunikation Hamburg setzt sich bei Tchibo durch

Serviceplan: Haus der Kommunikation Hamburg setzt sich bei Tchibo durch

Was die Vergabe für die bisherigen Betreuer heißt, ist noch nicht bekant. Tchibo hat in der Werbung zuletzt vor allem mit der Hirschen Group zusammengearbeitet. Bei Non Food ist seit vielen Jahren die Agentur Scholz & Friends Neumarkt an Bord (siehe Update). In der neuen Konstellation wird Serviceplan Leadagentur für alle Maßnahmen und Kampagnen in den genannten Bereichen. Die Verantwortung für das Mandat übernehmen die Geschäftsführer Florian Klietz (Beratung) sowie Thomas Heyen und Markus Kremer (Kreation). Für das Thema Strategie ist Matthias Breitschaft von der Serviceplan Consulting Group zuständig, Social Media steuert Christoph Mecke, Geschäftsführer von Plan.Net UX. Das Digitalmandat für Kaffee verantwortet die Agentur Yours Truly.

„Serviceplan verfügt über ein breit aufgestelltes Netzwerk und kennt die internationalen Bedürfnisse. Dies ist eine hervorragende Voraussetzung dafür, die gemeinsam entwickelten Kommunikationsansätze erfolgreich umzusetzen“, sagt Tchibo-Chef Thomas Linemayr. Das Geschäft des Unternehmens steht seit längerem unter Druck. Im vorigen Jahr sank der Umsatz um rund 2 Prozent auf 3,14 Milliarden Euro. Zuletzt stabilisierte sich das Kaffee-Geschäft, hier konnten nach eigenen Angaben sogar Marktanteile gewonnen werden. Weniger gut sieht es dagegen nach wie vor im Bereich Non Food aus. mam

Update: Nach Informationen von HORIZONT ist von der aktuellen Entscheidung nur die Hirschen Group mit ihrer Tochteragentur Freunde des Hauses betroffen. Sie hat sich seit etwas mehr als zwei Jahren um die Werbung von Tchibo gekümmert. Scholz & Friends Neumarkt bleibt dagegen weiter für die Konzeption und Produktion der Werbemittel im Non-Food-Bereich zuständig.

Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.