Reparaturbonus wird verlängert

Reparaturbonus wird verlängert

Wirtschaft


Seit einem halben Jahr gibt es den Reparaturbonus des Landes. In der Aktion gemeinsam mit der Wirtschaftskammer und den Umweltverbänden wird die Reparatur eines Elektrogerätes mit bis zu 100 Euro gefördert. Nun wird diese Aktion, die mit Ende Jänner ausgelaufen wäre, bis Ende März verlängert.

02.02.2020 18.12

2. Februar 2020, 18.12 Uhr

In Niederösterreich fallen jährlich rund 11.000 Tonnen Elektromüll an, der entsorgt werden muss. Das ist eine Menge, die nicht notwendig wäre, denn oft genügt eine Reparatur, damit die Geräte wieder funktionstüchtig werden und nicht auf dem Müll landen müssen. 3.700 Mal wurde der Reparaturbonus im letzten halben Jahr in Anspruch genommen. 240.000 Euro an Förderungen wurden bisher ausbezahlt.

„Unsere Betriebe haben einen extremen Nutzen daraus gezogen, sie werden gestärkt, der Konsument hat dadurch Vorteile, er wird unterstützt und was auch ganz wichtig ist, das Geld bleibt in der Region und sichert auch Arbeitsplätze“, erklärt der Obmann der Sparte Gewerbe und Handel in der Wirtschaftskammer, Wolfgang Ecker.

Elektroschrott

11.000 Tonnen Elektromüll fallen jedes Jahr in Niederösterreich an

Waschmaschinen und Geschirrspüler repariert

Auch im Regierungsprogramm ist geplant, dass Reparaturen durch steuerliche Anreize gefördert werden sollen. „Wir haben diesen Anreiz seit einem halben Jahr und wir werden ihn jetzt auch verlängern, weil der Reparaturbonus auch sehr gut angenommen wird. Denn reparieren statt wegwerfen ist wirklich ein großes Thema, damit wird schließlich aktiver Klimaschutz betrieben“, betonte Landeshauptfraustellvertreter Stephan Pernkopf (ÖVP).

Ansuchen kann man um den Reparaturbonus über die Homepage des Landes. Am häufigsten repariert wurden dadurch bisher Waschmaschinen, gefolgt von Geschirrspülern und Kaffeemaschinen.

Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.