Mein Sonntag: „Geschäftliche Termine verabrede ich nicht mehr“

Mein Sonntag: „Geschäftliche Termine verabrede ich nicht mehr“

Besonders in der Startup-Szene gilt ein extrem hohes Arbeitspensum. Umso wichtiger, ein oder zwei Tage in der Woche abzuschalten, auf andere Gedanken zu kommen, Hobbys nachzugehen. Wir haben die Menschen hinter den Startups gefragt, wie sie entspannen – um einen noch persönlicheren Eindruck von ihnen zu bekommen und uns eventuell auch für das eigene Wochenende inspirieren zu lassen. Besonders interessieren uns die ganz normalen Tätigkeiten, was wer auf Netflix guckt oder wo es die besten Bagels gibt.

Heute: Anna von Mangoldt. Die 34-Jährige ist CEO ihres eigenen Startups, das Farben für Wände und Möbel herstellt. Das Sortiment reicht von „klassisch zurückhaltenden und gedeckten Tönen bis hin zu kräftigen Farbakzenten“. Von Mangoldt lebt mit ihrer Familie in Düsseldorf. 

Das Beste an meinem Sonntag ist…

… die entspannte Zeit mit meiner Familie und der sehr gemütliche, lange Vormittag ohne Programm. Wenn meine Tochter morgens gegen 7.30 Uhr wach wird, kümmert sich meistens mein Mann um sie, damit ich ausschlafen kann. Wir lassen es morgens sehr gemütlich angehen.

Das Frühstück am Sonntag besteht aus…

… einer Tasse Kaffee, und dann brunchen wir häufig erst gegen zehn Uhr. Es gibt frische Brötchen, Rührei mit Kräutern, Käse und Pilzen, selbst gemachte Marmeladen. Im Idealfall habe ich am Vortag auf dem Bauernmarkt in unserer Straße frischen Aufschnitt eingekauft. Schwarzen Tee und frischer Orangensaft gibt es ebenfalls. Mittagessen gibt es meistens bei uns nicht, daher trinken wir dann gegen 16 Uhr Tee. Da ich sehr gerne Kekse und Kuchen esse, habe ich normalerweise etwas im Haus. Waffeln backe ich auch immer wieder, insbesondere, wenn wir Besuch haben. Seitdem wir unsere Tochter haben, laden wir Freunde am liebsten zu uns ein oder besuchen sie in ihren Wohnungen. Ich gehe auch sehr gerne ins Café, das ist immer wieder ein schöner Programmpunkt von mir, meiner Tochter und unserem Hund. Sonntagabends koche ich entweder etwas Einfaches wie Spagetti Bolognese oder ein Curry. Manchmal bestellen wir uns auch etwas, wenn es etwas einfacher sein soll.

Wie sehen deine üblichen Aktivitäten am Sonntag aus? Flohmarkt, Sport, Familie/Freunde sehen?

Wir sind an sehr vielen Wochenenden im Jahr nicht zu Hause und besuchen entweder unsere Familien auf dem Land. Häufig sind wir auch Freunden zu Besuch. Wenn wir in Düsseldorf sind, versuchen wir alle Aktivitäten wie Einkaufen, Museumsbesuch oder Verabredungen mit Freunden eher auf Samstag zu legen, damit der Sonntag frei ist. Wir nutzen die Zeit, um mit unserer Tochter zu spielen, ich gehe gerne mit unserem Pudelmischling Rosalie joggen, wir verschönern Dinge in unserer Wohnung oder arbeiten Dinge für unsere Jobs ganz in Ruhe ab.

Wenn ich am Wochenende ein paar Stunden für mich habe, räume ich gerne auf. Ich sortiere in aller Ruhe meine Papiere und überlege mir, welches Verschönerungsprojekt für unsere Wohnung ich als Nächstes angehen werde. Wenn Dinge aufgeräumt sind und mein Zuhause schön aussieht, macht es mich sehr zufrieden. Wenn ich Zeit für mich habe, versuche ich einen Mittagsschlaf zu machen oder joggen zu gehen.

Geschäftliche Termine würde ich am Wochenende nicht verabreden, ich habe dies in den vergangenen zehn Jahren meines Firmenaufbaus sehr oft gemacht oder auch ganze Wochenenden durchgearbeitet. Die Wochenenden und insbesondere die Sonntage sind jetzt für mich und meine Familie bestimmt.

In einem perfekten Leben wäre jeder Sonntag…

… zweimal hintereinander und nicht der Vortag von Montag.

Bild: Anna von Mangoldt

Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.