MediaMarkt: Neue AirPods Pro im Angebot schon 30 Euro günstiger

MediaMarkt: Neue AirPods Pro im Angebot schon 30 Euro günstiger

Michael Knott - Profilbild

Lesezeit: 2 Minuten

Das hat sich angedeutet: Apple hat offiziell die neuen AirPods der dritten Generation vorgestellt. Sie sind ab Ende Oktober erhältlich und bieten eine aktive Geräuschunterdrückung (Noise Cancelling / ANC).

Inhaltsverzeichnis


  1. Preis: Das kosten die AirPods Pro

  2. Technik: Was steckt in den AirPods Pro?

  3. Was kostet der Akkutausch, was ein einzelner AirPods?

  4. Release: Wann erscheinen die AirPods 3?
  5. Apple AirPods Pro – Aktuelle Preise

Die neuen AirPods Pro verfügen über aktives Noise Cancelling (ANC) und Apples H1 Chip.

Die neuen AirPods Pro verfügen über aktives Noise Cancelling (ANC) und Apples H1 Chip. (Quelle: Apple / Screenshot)

Am Montag-Abend des 28. Oktober 2019 hat Apple die Verfügbarkeit der dritten AirPods-Generation bekannt gegeben. Die Kopfhörer hören nicht etwa auf den Namen AirPods 3 sondern auf AirPods Pro, bieten ein völlig neues Design und ANC als wichtigste Neuerung. Im Lieferumfang sind drei unterschiedlich große Aufsätze für optimale Passform enthalten. Die normalen AirPods mit drahtloser Ladeschale bleiben im Programm.

Die neuen AirPods Pro unterscheiden sich grundsätzlich von den ersten beiden Versionen. Wenn ihr wissen wollt, wo genau die technischen Unterschiede liegen und ob es Sinn für euch ergibt, auf die neuen AirPods zu wechseln dann empfehlen wir euch den folgenden Artikel:

Apple AirPods Pro vs. AirPods: Unterschiede, Technik, Klangtests

Apple AirPods Pro vs. AirPods: Unterschiede, Technik, Klangtests Artikel Besserer Klang dank ANC? Die Unterschiede zwischen den AirPods und Apples neuen AirPods Pro gehen weit über das Noise Cancelling hinaus. Wir sagen euch, was die AirPods Pro besser machen. Jetzt lesen

Die Akkulaufzeit gibt der Hersteller mit bis zu fünf Stunden an, viereinhalb Stunden sollen es bei Nutzung der Geräuschunterdrückung sein. Damit erreichen die AirPods Pro die gleiche Akkulaufzeit, wie die Vorgängermodelle. Ein drahtloses Ladecase gehört zum Lieferumfang der AirPods Pro.

Preis: Das kosten die AirPods Pro

Apple verlangt zur Markteinführung 279 Euro für die In-Ear-Kopfhörer. Immer im Preis enthalten ist dabei die drahtlose Ladestation. Unterschiedliche Farben oder Ausstattungsvarianten gibt es nicht. Nach wie vor im Programm sind die AirPods der ersten beiden Generationen. Für die AirPods zahlt ihr 179 Euro. Für die AirPods mit drahtloser Ladeschale müsst ihr 229 Euro veranschlagen.

Bei Apple 279 Euro

Technik: Was steckt in den AirPods Pro?

Basis ist Apples bekannter H1-Chip, den wir schon von den ersten beiden AirPods-Generationen her kennen. In den AirPods Pro nimmt er aber nicht nur den Hey Siri-Befehl entgegen, sondern übernimmt auch die Steuerung des Antischalls (ANC), denn die AirPods Pro verfügen über eine aktive Geräuschunterdrückung. Bislang hat es noch kein uns bekannter ANC-Kopfhörer geschafft, für vollkommene Ruhe zu sorgen.

Apple verspricht, das ANC bis zu 200 Mal in der Sekunde an die jeweiligen Gegebenheiten anzupassen. Mehr noch: ein adaptiver Equalizer soll dafür Sorge tragen, dass die Musik immer optimal wiedergegeben wird. Wir beleuchten die in den AirPods Pro verbaute Technik an dieser Stelle genauer für euch.

Was kostet der Akkutausch, was ein einzelner AirPods?

Ihr könnt die Batterie bei keiner AirPods-Generation selbst wechseln. Apple bietet jedoch für alle Generationen den so genannten Batterie-Service an. Sollte sich die Akkulaufzeit also irgendwann dramatisch verkürzen, könnt ihr diesen Service in Anspruch nehmen. Apple berechnet den Akkutausch dabei einzeln und setzt die Kosten mit je 55 Euro an. Auch der Akku des Ladecases lässt sich zu den selben Kosten austauschen, egal ob es sich dabei um das Wireless- oder das normale Lacecase handelt. Teurer als bei den Vorgängergenerationen fällt der Ersatz eines verloren gegangenen AirPods Pro aus. Hier zahlt ihr 99 Euro statt wie bislang 79 Euro.

In den meisten Garantiefällen wird Apple die AirPods Pro wohl aber nicht reparieren, sondern gleich ganz ersetzen. Der Reparaturdienst iFixit hat in einem so genannten Teardown festgestellt, dass sich Apples Bluetooth-Kopfhörer kaum reparieren lassen. Der Grund ist laut iFixit unter anderem massig Klebstoff im Inneren der AirPods Pro.

Release: Wann erscheinen die AirPods 3?

Apple hat die Verfügbarkeit der AirPods Pro für den 31. Oktober 2019 bekanntgegeben. Eine spezielle Keynote oder ein Event gab es nicht – die In-Ear-Kopfhörer wurden per Pressemitteilung angekündigt und konnten bereits kurze Zeit später bei Apple online bestellt werden.

Für Links auf dieser Seite erhält NETZWELT ggf. eine Provision vom Händler oder Dienstleister, z.B. für Jetzt-Kaufen-Buttons.
Mehr erfahren

Apple AirPods Pro Tag
8.5
Apple AirPods Pro im Test
Endlich sitzen die Dinger

  • Effektives ANC
  • Top-Verarbeitung
  • Gute Passform
  • Ausgewogener Klang
  • Unter Android nicht alle Funktionen nutzbar
  • Nur eine Farbe erhältlich


Zum Testbericht


Bewertung

Apple AirPods Pro: Top oder Flop?

Die Wertung liegt aktuell bei 7 von 10 möglichen Punkten bei 697 abgegebenen Stimmen.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Aktuelle Meldungen zu Apple AirPods Pro

Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.