Kleine Tischkultur – nicht nur für Kaffeefreunde

Nach Erdöl sind Kaffeebohnen der am meistzen gehandelte Rohstoff der Welt. Ja, das sind , weiß Gott, viele Kaffeebohnen. Kaffee ist eines der am weitesten verbreiteten Getränke unter vielen Kulturen.

Kaffee gewinnt in Ländern, die zuvor keine Kaffeetrinker waren, aufgrund des effektiven Kaffeemarketings und der Annahme von Kaffeegetränken durch jüngere Generationen überall mehr Akzeptanz. Es ist eine Tatsache, dass die Welt jeden Tag kleiner wird. Interaktion mit Menschen aus fremden Kulturen und unterschiedlichen sozialen Hintergründen ist normal. Das richtige Essen und Kaffee zu verstehen, kann dazu dienen, neue Beziehungen aufzubauen, Geschäfte abzuschließen oder einfach nur das Eis mit neuen Bekannten zu brechen.

Hier sind einige Grundregeln, denen fast jeder folgt, der einen Tisch deckt oder einen Bereich zum Essen einrichtet. Die spezifische Einrichtung kann je nach Anlass variieren, aber die Raumüberlegung ist ein zentraler Entscheidungsfaktor, um ein komfortables Zusammensein zu bieten. Beim Essen sollten sich die Ellbogen der Gäste nicht wegen Überfüllung am Tisch stoßen. Ein Raumplan für die Anzahl der Gäste und die Art der Stühle oder Kissen für das Sitzen ist wichtig, so dass sich alle Gäste wohlfühlen. Vielfalkt am Tisch ist möglich: Verschiedene Muster aus Sterlingsilber, die Farbe von Platzdeckchen, Serviettenringen oder anderen Dekorvarianten machen jeden Tisch zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Der formelle Esstisch wird mit Essutensilien ausgestattet sein, die so angeordnet sind, dass sie einfach verwendet werden können, ein sehr praktisches Prinzip für Zugänglichkeit und Sicherheit. Zum Beispiel sollte die gezahnte Kante der Messer nach innen zeigen. Salat- und Fleischgabeln liegen links vom Teller. Suppenlöffel außerhalb der Zubereitungsutensilien. Salat- und Fleischmesser auf der rechten Seite des Tellers. Dessertgabel und Löffel mit dem Dessertteller oder, wenn gewünscht, über dem Platz mit der Gabel nach rechts zeigend und der Löffel darüber mit der Schüssel nach links zeigend.
Eine gute Idee ist, ein Glas mit einem kurzen Stiel für das Servieren von Wasser zu verwenden. Einige Getränke erfordern spezielle Gläser, wie zum Beispiel Wein oder Champagner. Die Kaffeetasse sollte auf der Untertasse auf der rechten Seite mit dem Kaffeelöffel auf der rechten Seite der Untertasse sein. Ein formelles Abendessen bietet kleine Tassengrößen, um Espresso und starken schwarzen Kaffee zu servieren. Nach einer Mahlzeit ist es üblich, Kaffee in mittelgroßen Tassen oder Teetassen zu servieren. Beim Frühstück und informellen Treffen bevorzugen Kaffeetrinker Kaffee in großen Tassen. Abhängig von der Formalität des Anlasses können die Gäste ihren eigenen Kaffee servieren oder die Gastgeberin kann um den Tisch herumgehen und ihn formeller servieren.
Wenn sich die Unterhaltung auf das Essen konzentriert, verbringen die Leute mehr Zeit am Tisch, teilen sich miteinander mit und laufen nicht umher. Langsam zu essen ist eine gesunde Gewohnheit, die bei der Verdauung hilft. Es hilft auch, das Essen einen Biss nach dem anderen zu genießen und den Kaffee Schluck für Schluck zu genießen.

Essen mit Menschen verschiedener Nationalitäten ist immer eine sehr interessante Erfahrung. 
1. Viele Europäer behalten ihre Hände über dem Tisch. Franzosen halten nach dem Essen das Messer in der rechten Hand und geben mit der Gabel in der linken Hand Essen in den Mund. Italiener legen Brot direkt auf den Tisch und neigen dazu, keine Brotplatten zu verwenden. Verschiedene Stile gelten für verschiedene Personen.

2. In einigen Kulturen signalisiert das Hinzufügen von zusätzlichem Salz und Pfeffer die Unzufriedenheit mit dem Gericht. Große Kaffeetassen werden im Nahen Osten nicht gut angenommen; stattdessen werden spezielle demi-tasse Tassen häufig nachgefüllt. Türkische Landsleute lieben Kaffee mit Milch und Zucker.
3. Die Franzosen bevorzugen heiße Milch mit Kaffee, der in einer französischen Kaffeepresse zubereitet wird, begleitet von einem Croissant oder einem anderen Gebäck. Iren erfanden den berühmten Cappuccino, im Grunde Espresso mit dampfender Milch und Schlagsahne. Die Cappuccino-Trinktradition wurde weltweit von Millionen Menschen angenommen.

4. Espresso wirdin der Regel in speziellen Kaffeeuntertassen serviert. . Im Orient, wo Kaffee für viele noch vor Tee zu einem Getränk ihrer Wahl geworden ist, wird normale Milch nicht verwendet. Vietnamesen bevorzugen zum Beispiel dickflüssige Kondensmilch, die mit Zucker und Kaffeebohnen vermischt wird. In Brasilien wird Kaffee in sehr kleinen Bechern serviert, die ständig nachgefüllt werden. Brasilianer lieben ihren Cafezinho genauso wie Kolumbianer ihren Tinto, das auch in kleinen Bechern serviert wird.
Wie schon eingangs erwähnt, ist Kaffee ein sehr beliebtes Getränk, das dazu beiträgt, eine Mahlzeit mit  köstlichem Aroma und Geschmack zu beenden. Nach dem Abendessen kann eine große Auswahl geboten werden: eine komplette Selektion an Mandel-, Kastanien-, Haselnuss-, Macadamia-, Pekannussaromen und eine endlose Liste von Kaffees mit Liköraroma wie Amaretto Royale, Butter Rum, Egg Nog, Irish Cream und White Russian.



 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.