Hyperaktivität: Hat mein Kind Schlafstörungen – oder ADHS?

Hyperaktivität: Hat mein Kind Schlafstörungen – oder ADHS?

SPIEGEL: Sind Erwachsene müde, werden sie meist ruhig. Kinder hingegen drehen oft richtig auf. Warum ist das so?

Schneider: Die Kinder versuchen unbewusst, gegen die Müdigkeit anzukämpfen. Das funktioniert über Bewegung. Sie sitzen unruhig, bleiben keine zwei Sekunden in derselben Position. Die Wirkung ist wie bei einem Erwachsenen, der nach einer schlechten Nacht den ganzen Tag auf den Beinen war. Er merkt auch erst abends, wenn er zur Ruhe kommt, wie müde er eigentlich ist. Viele Kinder kommen erst gar nicht an diesen Punkt. Sie zapfen auch ihre letzten Reserven an, um alles miterleben zu können.

SPIEGEL: Signalisiert ihr Körper ihnen nicht, dass sie eigentlich Schlaf bräuchten?

Schneider: Nicht direkt. Ein Unterschied zwischen Kindern und Erwachsenen ist auch, dass Erwachsene wissen, wenn sie schlecht geschlafen haben. Sie können das beschreiben und haben Strategien, damit umzugehen – können sich zum Beispiel eine Tasse Kaffee kochen. Kinder erkennen zwar auch, wenn sie mal schlecht schlafen. Häuft sich aber der schlechte Schlaf, können sie nicht mehr sagen, was ihnen fehlt. Dann fehlen auch typische Müdigkeitsanzeichen wie Gähnen oder kleine Augen. Stattdessen reagieren sie mit Hyperaktivität.

SPIEGEL: Manche Experten warnen deshalb davor, dass Kinder mit Schlafstörungen Gefahr laufen, irrtümlich die Diagnose ADHS zu bekommen.

Spiegel Plus

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen – von Reportern aus aller Welt.

Ihre Vorteile mit SPIEGEL+:

  • Icon: Check

    Unbeschränkter Zugang

    zu allen Inhalten auf all Ihren Geräten

    Exklusive Inhalte

    aus dem wöchentlichen Magazin

  • Icon: Check

    Inklusive digitaler Ausgabe

    des wöchentlichen Magazins

    Flexible Laufzeit

    jederzeit kündbar

  • Icon: Check

    Flexible Laufzeit

    jederzeit online kündbar

    Ein Preis

    nur € 19,99 pro Monat

Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.