Die größten Kaffee-Spezialisten der Welt

Spezialitäten-Kaffee ist eine höhere Qualität und komplexere Version der Ware Kaffee, und seine geschmacksintensiven Bohnen werden unter bestimmten Umständen in einem speziellen Mikro-Klima produziert. Welche Länder sind die Kaffeespezialisten der Welt? 

Und bedeutet es für ein Kaffee produzierendes Land, dass es auch automatisch qualitativ hochwertigeren Kaffee produziert? Nun, nicht unbedingt. Aber hier ist eine Liste von Ländern, die eine beträchtliche Menge an Kaffeespezialitäten herstellen, zusammen mit einigen interessanten Informationen über die Eigenschaften des Kaffees.

Brasilien

Brasilien, der größte Kaffeeproduzent der Welt, liefert hauptsächlich Arabica-Bohnen, die natürliche und zermahlene natürliche Prozesse verwenden. Seine hochwertigen Bohnen sind für einen mittleren Körper, niedrigen Säuregehalt, und schöne bittere süße schokoladige und nussige Geschmäcker bekannt. Die beliebtesten Sorten des Landes sind Bourbon, Typica, Caturra und Mundo Novo, die für hochwertige Espressomischungen verwendet werden. Brasilien hat die beliebtesten und zugänglichsten Kaffees der Welt.

Kolumbien

Kolumbianischer Kaffee ist aufgrund seiner effizienten Markenführung weltweit einer der anerkanntesten. Es wird entlang dreier nördlich der Anden gelegenen Berge in allgemein kleinen Plantagen angebaut. Es ist bekannt für seinen seidigen Geschmack und ein cremiges Gefühl aufgrund seines milden und ausgewogenen Körpers. Es hat auch einen hohen Säuregehalt, sowie Blumen-und Zitrusaromen.

Costa Rica

Aufgrund seiner ausgezeichneten Kaffeeanbaubedingungen produziert Costa Rica einige der besten Kaffees der Welt. Hochgewachsene Kaffees aus den Bergen von Costa Rica sind in der Regel hell, knackig und sauber mit gutem Körper, fruchtigem Aroma und hohem Säuregehalt. Bemerkenswerte Kaffeeanbaugebiete sind Tarrazu, Tres Rios, Herediá und Alajuela.

Äthiopien

Äthiopien ist der Geburtsort des Arabica-Baumes und wilde Kaffeekirschen werden immer noch von Stammesvölkern in den Bergen geerntet. In Ost-Äthiopien findet man den Harrar-Kaffee, der von Wein- und Blaubeer-Untertönen geprägt ist, mit gutem Körper und Säure, sowie den Ost-Gimbi-Kaffee, der die weinigen Untertöne von Harrar hat, aber reicher, ausgeglichener wirkt und einen schwereren Körper und ein längeres Finish hat. Süd-Äthiopien produziert gewaschene Kaffees mit fruchtiger Säure und intensiven Aromen.
Guatemala

Einige der besten Kaffeespezialitäten der Welt werden im zentralen Hochland von Guatemala in den Regionen Antigua, Coban und Huehuetenango produziert. Qualitativ hochwertige guatemaltekische Kaffeesorten werden in der Regel nach der Nassprozessmethode hergestellt und haben typischerweise einen würzigen oder schokoladigen Geschmack mit einem mittleren Körper und einem hohen Säuregehalt.

Indonesien

Obwohl Indonesien der viertgrößte Kaffeeproduzent der Welt ist, ist der Grossteil der Ernte Robusta und die Menge an Kaffeespezialitäten ist begrenzt. Nichtsdestotrotz gelten die Arabica-Kaffees aus dieser Region als eine der besten der Welt und werden für ihren Reichtum, vollen Körper, langen Abgang, erdiges Aroma und sanfte Säure geschätzt.

Indien

Guter indischer Kaffee wird in den Bundesstaaten Karnatka, Kerala und Tamilnadu angebaut. Er ist bekannt für seine einzigartigen würzigen Aromen von Muskat, Nelken, Kardamom und Pfeffer. Indien produziert auch Monsun-Kaffee, der sich durch eine niedrigere Säure und eine verbesserte Süße auszeichnet, was ihn dem indonesischen Kaffee ähnlich macht.

Kenia

Kenia hat einen guten Ruf für den Export von hochwertigen Kaffeebohnen, die in der Regel nass verarbeitet werden. Ein Kaffee aus Kenia mit einem einzigen Ursprung, der Estate Kenya genannt wird, kann doppelt so viel kosten wie der qualitativ hochwertige kenianische Kaffee. Estate Kenya Kaffees gehören zu den besten Kaffees der Welt und sind bekannt für ihren enormen Körper, hohe weinige Säure und schwarzbeeriges-Aroma.

Jamaika

Der beste Kaffee von Blue Mountain ist bekannt dafür, der teuerste Kaffee der Welt zu sein, da er  wegen seines Preises oft nicht angeboten wird. Es wird im Allgemeinen durch Nassprozesse hergestellt und zeichnet sich durch ein nussiges und erdiges Aroma, eine helle Säure und einen einzigartigen Rindfleisch-Bouillon-artigen Geschmack aus.

Peru

Peru ist bekannt für die Herstellung eines milden Kaffees mit mittlerer Säure, der hauptsächlich zum Mischen verwendet wird. Guter peruanischer Kaffee wird normalerweise  in den Chanchamayo- und Urubamba-Tälern der Anden produziert. Der Norden Perus ist zur weltweit wichtigsten Quelle für hochwertigen Kaffee aus biologischem Anbau geworden, da er zu einem der größten Produzenten von zertifiziertem Bio-Kaffee geworden ist.

Zimbabwe

Kaffee in Zimbabwe wird auf mittelgroßen Farmen angebaut und ist in etwa vergleichbar mit Kaffee aus Kenia, obwohl Zimbabwe-Kaffee typischerweise etwas weniger Säure hat. Der hochwertigste Kaffee in Zimbabwe wird in der Region Chipinga angebaut und bietet einen ausgewogenen Körper mit reichem Geschmack, moderater Säure und gutem Abgang.

Mexiko

Der mexikanische Kaffee, der oft für dunkle Röstungen und Mischungen verwendet wird, wird meist als durchschnittlich eingestuft und in niedrig liegenden Regionen produziert. In den Bergen in der Nähe der Stadt Coatepec, in Vera Cruz, im Bundesstaat Oaxaca und in der Nähe der guatemaltekischen Grenze, werden Sie Spezialitäten und hochwertige Kaffees finden. Kaffees aus Mexiko sind nass verarbeitet und haben einen leichten Körper mit nussigen und schokoladigen Aromen.

Ich hoffe, diese kurze Beschreibung der Länder und ihrer Kaffees hat Ihnen eine bessere Vorstellung davon gegeben, was Sie erwarten können, wenn Sie Bohnen kaufen, die aus diesen Regionen stammen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.