Verpackungssteuer: Tübingen macht Einweggeschirr teuer

Verpackungssteuer:Tübingen macht Einweggeschirr teuer

Von Hans von der Hagen

Die Essenspause am Imbiss wird in Tübingen vom kommenden Jahr teurer – zumindest, wenn man Einweggeschirr benutzt: Der Tübinger Gemeinderat beschloss am Donnerstag, dass Einwegverpackungen und -geschirr jeweils 50 Cent kosten, bei Einwegbesteck beträgt die Steuer 20 Cent. Damit das Essen am Ende nicht zu teuer wird, wurde die Obergrenze bei 1,50 Euro festgelegt.

Zahlen müssen nach Angaben der Stadt Händler, die Take-away-Gerichte und Kaffee in nicht wiederverwendbaren Verpackungen verkaufen. Betroffen sind neben den Imbissbetrieben etwa

Read the rest

Zuckerschock zum Impeachment: The Candy Man can

Zuckerschock zum Impeachment:The Candy Man can

Im US-Senat ist nicht nur Kaffee verboten, sondern auch jegliches Essen – eigentlich. Wäre da nicht ein hungriger Senator in den Sechzigerjahren gewesen.

Von Theresa Hein

Es gibt in der Popgeschichte unzählige Songs über Menschen, die Zucker verteilen. Meistens steht der Zucker dann als Allegorie für ein anderes Bedürfnis (Drogen oder Sex). Einer der harmloseren, aber unbestritten fürchterlicheren Songs über Zucker ist „Candy Man“, ein Song, der für den Film „Charlie und die Schokoladenfabrik“ in den Siebzigern geschrieben wurde.

Read the rest

Verbesserter Service: Deutsche Bahn führt Gastrobestellung per App ein

Die Deutsche Bahn will den Kauf von Kaffee, Snacks und Pasta erleichtern: „Wir wollen, dass die Kunden in Zukunft ihre Gastrobestellung per App aufgeben können“, sagte Fernverkehrschef Michael Peterson der WirtschaftsWoche. Das Konzept sieht vor, dass Reisende in der ersten Klasse ihre Bestellungen an ihren Sitzplatz gebracht bekommen. Fahrgäste in der zweiten Klasse müssen ihre Bestellungen im Bistro abholen, werden aber über die App informiert, wann etwa Heißgetränke und Essen fertig sind. „Wir haben das auf der Verbindung nach Frankreich bereits erfolgreich getestet“, so Peterson. Die Bahn wolle „den Service ab Herbst auch in Deutschland einführen.“ Geplant sei zunächst eine Pilotstrecke. Wo genau werde sich Mitte des Jahres entscheiden. Nach Information der WirtschaftsWoche gilt etwa die Verbindung zwischen Hamburg und Berlin dafür als geeignet.

Read MoreRead the rest

Kulturhauptstadt 2020 Rijeka – wo der Punk nach Osteuropa kam

Nicht nur die KuK-Monarchie hat Rijeka geprägt – heute kroatisch, gehörte die Hafenstadt an der Kvarner Bucht seit 1900 zu sieben verschiedenen Staaten. Die Bewohner sind besonders stolz auf ihre Weltoffenheit.

Von Srdjan Govedarica, ARD-Studio Wien

Haris Barkovic schaufelt schwarz-glänzende Miesmuscheln aus einem großen Bottich in die Einkaufstüte eines Kunden. Neben den Miesmuscheln liegen pedantisch aufgereihte Calamari und ein Haufen orangefarbener Scampi, deren schwarze Augen das Markttreiben aufmerksam zu beobachten scheinen. Hier auf dem Fischmarkt, einem kleinen Gebäude aus der KuK-Zeit, sei der Magen der Stadt, sagt Barkovic verschmitzt: 

„Jeder, der Rijeka besucht, kommt auch hier vorbei. Man weiß, dass die Markthalle ein Treffpunkt ist. Hier trifft man sich auf einen Kaffee, zum Plausch, liest Zeitung, kauft Fisch. Hier gibt es alles an einem Ort: Fisch, Grünzeug, Fleisch.“

Umbrüche in der Architektur verewigt

Rijeka ist die drittgrößte Stadt Kroatiens, gelegen an der Kvarner Bucht. Alleine im 20. Jahrhundert gehörte die

Read the rest

Amazon: Schweizer Schokolade und Kaffee mit Rabatt

Amazon: Schweizer Schokolade und Kaffee mit Rabatt
Amazon: Schweizer Schokolade und Kaffee mit Rabatt (Bild: Amazon.de)

Bei Amazon sind für einen Tag Schweizer Schokolade und Kaffee mit Rabatt zu haben. Insgesamt sind 27 verschiedene Artikel im Angebot.

Die Schweizer Schokolade und Kaffee mit Rabatt ist nur am heutigen Dienstag zu haben, solange Vorrat reicht. Ein 50er-Pack Schokoriegel von “Frey Branches” ist für 11,11 Euro im Angebot, ein Kilopack “Café Royal Honduras Crema Intenso” für 12,79 Euro und ein Mischbeutel Schokoladenkugeln aus vier Sorten von Frey für 10,29 Euro.

Mit dabei sind auch echte Großpackungen: So gibt es den 2,5 Kilo-Beutel “Napolitains Swiss Schokolade” für 31,90 Euro frei Haus und ein Zwei-Kilo-Paket “Mahony Mini” für 23,90 Euro.

Zu den weiteren Angeboten des Tages zählen Messerblöcke von Zwilling ab 28,99 Euro, Topfsets des gleichen Herstellers ab 62,99 Euro und Craft-Biere ab 27,60 Euro.

Mit unseren kostenlosen Newslettern verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr. Noch schneller informiert sind Sie

Read the rest

Philips stellt Haushaltsgeräte-Sparte ins Schaufenster

Der niederländische Medizintechnikkonzern Philips will sich von seiner milliardenschweren Haushaltsgeräte-Sparte trennen.

Das Geschäft mit Haushaltsgeräten solle in den kommenden zwölf bis 18 Monaten ausgegliedert werden, teilte Philips am Dienstag mit. „Dieses Geschäft ist nicht strategisch geeignet für unsere Zukunft als führendes Unternehmen in der Gesundheitstechnologie“, erklärte Philips-Chef Frans van Houten. Der Konzern wolle daher sämtliche Optionen für die Sparte, die mit Kaffeemaschinen oder Luftreiniger im vergangenen Jahr 2,3 Milliarden Euro umsetzte, prüfen. 

Gleichzeitig veröffentlichte Philips seine Zahlen für das vierte Quartal: Der Umsatz stieg auf vergleichbarer Basis um 3 Prozent auf sechs Milliarden Euro. Analysten hatten allerdings etwas mehr erwartet. Der Nettogewinn sank im Vergleich zum Vorjahr von 673  auf 556 Millionen Euro.

(APA/Reuters/dpa)

Read MoreRead the rest

Als der blonde Klaus noch fuhr

Allein die Länge klang vielversprechend. 166,66 Meter! Eine Zahl, die Lothar Jaecke nie vergessen wird. „Da musste man alles reinhauen, alle Körner, die man hatte“, sagt er. Der passionierte Radsportfan spricht übers Sechstagerennen in Berlin, nicht über das aktuelle, dem bleibt er lieber fern. Zu wenig Stimmung, zu viel Firlefanz, „und das Berliner Fachpublikum, von dem immer gesprochen wird, das gibt’s ja gar nicht mehr“, mosert Jaecke, 75.

Er hat eben noch die Zeiten im Sportpalast miterlebt, die goldenen also, wie viele Fans seiner Generation finden; in denen eine Runde besagte 166,66 Meter lang war und die Welt bedeutete. „Ich vergleiche das mit Unions Aufstieg in die Fußball-Bundesliga. Im Sportpalast war vielleicht sogar noch ein bisschen mehr los“, sagt Jaecke.

Verwässerter Wettbewerb

In seinem Blick liegt viel Wärme, ebenso in seinen Worten, wenn er an frühere Größen denkt: an Publikumsliebling Klaus Bugdahl, den sportlichen Leiter Otto Ziege oder Hallensprecher Siegfried

Read the rest

Ausflug nach Tschernobyl: 3 Nächte mit 4° Hotel, Flug & Tagestrip für 212€

Wem die Reise nach Nordkorea etwas zu weit ist gibt es hier einen Trip nach Tschernobyl von Urlaubspiraten.
Näheres gibt es unter dem Link. Ein Vgl Preis ist schwierig da hier eine Kombination angeboten wird.

Wegen der HBO/Sky-Serie ist die Reaktorkatastrophe vor 33 Jahren gerade wieder in aller Munde. Dabei steigt vielfach auch das Interesse, sich vor Ort selbst ein Bild von den Spuren des Unglücks zu machen und die Geschehnisse vielleicht auch ein Stück weit besser begreifen zu können.

Rückblick: Die ganze Welt hielt den Atem an, als am 26. April 1986 der Reaktor Nr. 4 des Kernkraftwerkes in Tschernobyl explodiert. Der erste Super-Gau der Weltgeschichte sollte wohl für immer im Kollektivgedächtnis der Menschheit bleiben. Um den Reaktor wurde bereits einen Tag später ein Sperrgebiet mit einem 30km Radius errichtet, Tschernobyl, Kopatschi und Pripyat wurden unverzüglich evakuiert. 350.000 Menschen mussten ihr Zuhause auf der Stelle verlassen, zurück geblieben sind

Read the rest